Kapellen und Kreuze

Stillenbergkapelle

Die Kapelle wurde 1872 als würdiger Abschluss des Kreuzweges, als eine dem Hl. Kreuz geweihte Kapelle fertig gestellt. Sie sollte dem idyllischen Stillenberg den Charakter des vielerorts nachempfundenen Kalvarienberges geben. Die Glocke wurde 1876 eingebaut.
Der Altar entstand in der klassischen Form des westfälischen Barocks  (Ende 17. Jahrhundert) Er wurde 1986 umfassend restauriert.  Die erste Renovierung der Kapelle fand 1946 statt, eine umfassende Gebäuderenovierung 1982/83.  Heute dient die, aus Sicherheitsgründen verschlossene Kapelle, unterschiedlichen Zwecken, sei es Maiandachten oder anderen kirchlichen Aktitvitäten. Nach Rücksprache mit dem Pfarrbüro ist ein Öffnen der Kapelle machbar.