Aktuelles

"Heller denn je - die Welt braucht eine Frohe Botschaft!"





Sternsinger-Aktion in Allagen/Niederbergheim

In diesem Jahr gehen auch in Allagen/Niederbergheim die Sternsinger nicht wie sonst blich von Haus zu Haus. Leider macht die Corona-Pandemie vieles unmglich.

In der Pfarrkirche Allagen und der Kapelle Niederbergheim sind jeweils Opferksten fr Spenden der Sternsinger-Aktion und auch fr Adveniat eingerichtet.

Die Segensaufkleber liegen mit einem Segensspruch zur Mitnahme aus.
Fr Familien mit jngeren Kindern werden analog zu den Ttchen „Advent to go“ auch Ttchen zum Thema Sternsinger angeboten. Sie liegen in einem Korb neben der Krippe zur Mitnahme bereit.






Sternsingeraktionen in Suttrop, Warstein und Hirschberg

Normalerweise kommen die Sternsinger zu Ihnen nach Hause! In diesem Jahr – unter Corona-Bedingungen – bitten wie Sie, zu den Sternsingern zu kommen.

Sie warten in den Kirchen auf Sie:
Sonntag, 3. Januar von 14 – 16 Uhr in der St. Pankratius-Kirche Warstein
Sonntag, 3. Januar von 14 – 16 Uhr in der St. Petrus-Kirche Warstein
Sonntag, 3. Januar nach dem Hochamt (9.30 Uhr) in der St. Johannes-Kirche Suttrop
Sonntag, 3. Januar von 14 – 17 Uhr in der St. Christophorus-Kirche in Hirschberg

Hier werden die Sternsinger/innen Ihnen den Segen von der Krippe zusprechen und Ihnen einen Segensgru fr Ihre Haustr berreichen.

Gleichzeitig bitten wir Sie um eine grozgige Spende fr Kinder in Not.
Sie knnen die Spende auch in den Pfarrbros abgeben oder besser noch berweisen. Geben Sie dann den Zweck und Ihre Kirchengemeinde an. Unser zentrales Bankkonto, von dem wir Ihre Spende entsprechend weiterleiten, lautet:
Kath. Kirchengemeinde St. Pankratius Warstein
Volksbank Hellweg eG
IBAN: DE95 4146 0116 0000 3009 05
Vielen Dank fr Ihre Hilfe!


Sternsingeraktion in der St.-Petrus-Kirche, WarsteinFoto: Bernadette Kauf



Sternsingeraktion in der St.-Pankratius-Kirche, WarsteinFoto: privat


Sternsinger-Aktion in HirschbergFoto: privat






Sternsingeraktion in Mlheim-Sichtigvor-Waldhausen

Auch im Kirchspiel Mlheim/Sichtigvor/Waldhausen findet die Sternsinger-Atkion wegen Corona in anderer Form statt.

Im Anschluss an die Gottesdienste in Mlheim und in Waldhausen werden die Sternsinger am Sonntag, 3. Janauar,  an der Pfarrkirche in Mlheim und an der Schtzenhalle in Waldhausen den Segen bringen.
Gesegnete Kreidestcke oder Aufkleber mit dem Segensspruch knnen mit nach Hause genommen werden.
Die Sternsinger wrden sich ber eine Spende freuen.

Wegen der angespannten Corona-Situation ist die fr Samstag, 9. Januar, geplante Aktion der erwachsenen Sternsinger in Mlheim und Sichtigvor abgesagt.





Sternsingeraktion in Belecke

„Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft!“

Die Sternsingeraktion wird in diesem Jahr anders als gewohnt ablaufen. Die jhrliche Sternsinger-Aktion hat eine sehr lange Tradition – in Belecke und vielen anderen Gemeinden ziehen seit dem Start der Aktion 1959 viele Generationen von Kindern und Jugendlichen von Haus zu Haus.

In diesem Jahr ist vieles anders. Auch die Sternsingeraktion kann erstmals seit ber 60 Jahren nicht in der gewohnten Form stattfinden. Stattdessen setzt man in den bundesweit rund 10.000 Pfarreien auf ein kontaktloses Sternsingen mit alternativen Aktionsformen. Dazu wird die Sternsingeraktion, die unter dem Leitgedanken „Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft!“ steht, bis zum 2. Februar verlngert.

Auftakt der Belecker Sternsingeraktion war am Sonntag, 3. Januar. Eine Abordnung der Sternsinger hatte zusammen mit dem Liturgiekreis den Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche inhaltlich und musikalisch mitgestalten.

Foto: Michael Sprenger



Zahlreiche Kinder und Jugendliche hatten sich vor Wochen wieder bereit erklrt, bei der diesjhrigen Aktion trotz der besonderen Auflagen mitzumachen. Als dann Mitte Dezember die Entscheidung kam, dass ein Besuch von Haus zu Haus auch mit Abstand und besonderen Auflagen nicht mglich sein wird, waren die Belecker Sternsinger-Verantwortlichen kreativ. Sofort wurden zahlreiche Segenstten beim Sternsingermissionswerk bestellt. Sie werden am Dreiknigstag, dem 6. Januar, und in den Folgetagen von den Sternsingerinnen und Sternsingern in die Briefksten in vielen Belecker Strae eingeworfen.

Wer auf jeden Fall eine Segenstte mit Segensaufkleber bekommen wollte, konnte sich bis Mittwoch, 6. Januar, in die Listen in den Kirchen (Heilig Kreuz und Propsteikirche) eintragen oder hier online anmelden.

Die Segenstte enthlt auch ein Spendenttchen, das dann mit der Spende im Belecker Pfarrhaus (Am Propsteiberg 1) oder in die Spendenbox an der Krippe in der Heilig-Kreuz-Kirche eingeworfen werden kann.

Dass sowohl aktiven als auch ehemaligen Belecker Sternsingern diese traditionelle Aktion sehr am Herzen liegt, hat die Organisatoren auf eine weitere Idee gebracht. Sie haben das alte plattdeutsche Segenslied aufgenommen und zu einem kurzen Film zusammengestellt. So ist der Segen auch in digitaler Form abrufbar und kommt direkt in die Huser: