Aktuelles

Zwischen Himmel und Erde Gott entgegen gehen




In der Natur den eigenen Sehnschten nachspren

Gemeinsam wollen wir den Weg als Ziel erkennen, die Bergwelt genieen und inspiriert von Textimpulsen die Gegenwart einer anderen Wirklichkeit erspren.
Ein morgendlicher Impuls fhrt uns in die Stille und stimmt uns ein auf den Weg, der vor uns liegt.

Es wechseln Zeiten des Mit-Sich-Seins und des Schweigens mit Zeiten der Begegnung und des Gesprchs. Wandern im Schweigen schenkt uns auf doppelte Weise neue Horizonte, die uns Unerwartetes entdecken lassen, nicht nur im Sinne neuer Erkenntnisse, sondern auch an Krften, die wir vielleicht schon lange nicht mehr ersprt haben.

Weitere Infos finden Sie hier im Flyer