Aktuelles

"Für alles ist ein Kraut gewachsen"

Foto: Johannes-Ullrich Blecke


"Für alles ist ein Kraut gewachsen" - unter diesem Thema stand der Open-Air-Gottesdienst am vergangenen Sonntag auf dem Kirchplatz von Heilig Kreuz in Belecke, der vom Liturgiekreis vorbereitet und inhaltlich und musikalisch gestaltet wurde.

Bereits in der Woche vorher hatten sich einige Frauen der Gemeinde auf den Weg gemacht und Kräuter gesammelt und zu kleinen Sträußen gebunden, die jeder Gottesdienstbesucher zu Beginn des Gottesdienstes geschenkt bekam.

"Zum Hochfest Mariä Himmelfahrt gehört der Brauch der Kräuterweihe. Wir segnen die Kräuter, die wir in Feld und Wald, in Flur und Garten vorfinden, und denen eine natürliche Heilkraft eigen ist. So sagen wir Gott, dem Schöpfer und Geber alles Guten, Dank für die Heilkraft, die Er schon der Natur eingestiftet hat, damit der Mensch sie sich nutzbar macht", so Pastor Bronstert in seiner Predigt, nachdem zuvor einige Kommunionkinder einige Kräuter des traditionellen Belecker Krautbundes vorgestellt hatten.
"Wir segnen sie gerade an diesem Festtag, weil die Legende zu berichten weiß: Nach dem Tod und der Grablegung Mariens öffnen die Apostel noch einmal ihr Grab. Es ist leer! Und ein Wohlgeruch von Kräutern und Blumen entströmt ihm. In der Segnung, lateinisch „benedictio“,d.h. „Gutes zusprechen“, leuchtet der gute Zuspruch Gottes für uns auf: Gott will nicht nur unsere Gesundheit und unser Wohlergehen. Er will Heil und Leben schenken!"

Jeder Gottesdienstbesucher erhielt nicht nur ein Kräuterbund, sondern zudem noch einen kleinen Topf mit Küchenkräutern.
"So segnen wir heute nicht nur die Heilkräuter, sondern auch die Küchenkräuter, die wir unseren Speisen beigeben, damit sie diese verfeinern und würzen. Wir nehmen den Segen geradezu leiblich in uns auf. Darin zeigen wir: Der gute Zuspruch Gottes veredelt unser Leben", so Pastor Bronstert zum Schluss seiner Predigt zu diesem gelungenen Open-Air-Gottesdienst.


Der Liturgiekreis plant bereits den nächsten Open-Air-Gottesdienst:
Er findet am Sonntag, 20. September, um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz Heilig Kreuz in Belecke statt.
In Anlehnung an das Evangelium des Sonntages sowie im Rahmen der Fairen Woche steht er unter dem Thema "Darf ich mit dem, was mir gehört, nicht tun, was ich will? - Ist das fair?".

Foto: Johannes-Ullrich Blecke



Foto: Johannes-Ullrich Blecke