Aktuelles

Unsere Angebote während der Corona-Krise

Kar- und Ostertage 2020 im Pastoralen Raum Warstein

UPDATE 30. März 2020

Kar- und Ostertage 2020 im Pastoralen Raum Warstein

Die besondere Situation der Corona-Krise hat auch einschneidende Auswirkungen auf unser kirchliches Leben. So dürfen wir derzeit keine öffentlichen Gottesdienste feiern. Dies gilt leider auch für die Kar- und Ostertage. Das ist für uns alle eine sehr schmerzliche Erfahrung!

Aber folgendes gilt:

  • Die Priester feiern die Gottesdienste an verschiedenen Orten in privater Form, d.h. ohne Beteiligung der Gläubigen, aber in deren Intention!
  • Alle sind eingeladen, sich in geistlicher Weise betend und betrachtend der Feier der Heiligen Geheimnisse anzuschließen und sich diese innerlich zu eigen zu machen!
  • Die Kirchen sind zu den gewohnten Zeiten zum persönlichen Gebet geöffnet.
  • An verschiedenen Tagen (siehe unten) sind in den Kirchen Zeichen unserer gottesdienstlichen Feiern sichtbar.

Palmsonntag, 05.04.2020

  • Die gesegneten Palmzweige liegen in den Kirchen den ganzen Tag über zur Mitnahme durch die Gläubigen bereit, ebenso auch kleine Osterkerzen, damit diese dann in der Osternacht zu Hause entzündet werden können.

Gründonnerstag, 09.04.2020

  • Das stille persönliche Gebet zur Ölbergstunde ist in den geöffneten Kirchen möglich.

Karfreitag, 10.04.2020

  • Das heilige Kreuz ist in den Kirchen aufgerichtet zur persönlichen Kreuzverehrung.

Ostern

Karsamstag, 11.04.2020

  • In der von den Priestern in privater Form gefeierten Heiligen Messe werden die großen Osterkerzen für unsere Kirchen und Kapellen bereitet und das Weihwasser gesegnet.

Ostersonntag, 12.04.2020

  • Am Ostersonntag ist die Osterkerze in den Kirchen zur üblichen Gottesdienstzeit entzündet und verkündet uns die Osterbotschaft: „Der Herr ist wahrhaft auferstanden! Halleluja.“
  • Das gesegnete Osterwasser wird ab dem Ostersonntag zur Mitnahme der Gläubigen in unseren Kirchen bereitstehen.
  • Das neue Osterbild liegt zur Mitnahme bereit, ebenso kleine Osterkerzen.

UPDATE 23. März 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitchristen,

in der Stadt Warstein soll das kirchliche Leben in dieser außergewöhnlichen Zeit nicht ganz zum Erliegen kommen. Deshalb haben die Seelsorgerinnen und Seelsorger - auch in Absprache mit den evangelischen Kollegen - einige Angebote zusammengestellt, die Ihnen Hilfe und Anregung sein möchten, den Glauben im familiären Umfeld oder auch alleine weiterhin zu leben

• An jedem Sonntag werden um 10 Uhr die Glocken aller evangelischen und katholischen Kirchen und Kapellen für zehn Minuten läuten, um zunächst einfach daran zu erinnern, dass Sonntag ist. Denn für die, die nicht mehr arbeiten oder zur Schule und in den Kindergarten gehen dürfen, unterscheiden sich die einzelnen Tage kaum noch voneinander.
Außerdem lädt das Glockengeläut zum gemeinschaftlichen Gebet (etwa das Vaterunser) ein. Weitere Anregungen dazu finden Sie in den Gesangbüchern (z.B. GL 614 ff) oder im Internet.
• Die Priester feiern täglich privat hl. Messen. Wer eine Fürbitte oder ein Gebetsanliegen hat, kann dieses an folgende E-Mail-Adresse senden: katholisch-in-warstein@web.de. 
Ein digitales Fürbittbuch sowie eine virtuelle Gebetsgemeinschaft sind auch unter www.prayforme.today zu finden.
• Auf unseren Homepages gibt es Hinweise, wann und wo Gottesdienste im Internet übertragen werden.
• Die Kirchen im Pastoralen Raum Warstein bleiben täglich - wie sonst auch - geöffnet und laden zum persönlichen Gebet ein. Hier und da wird esbesondere Angebote geben (eucharistische Anbetungo.a.).
Trotz des Krippenbrandes im Januar in St. Pankratius Warstein wird ab sofort der Raum im Turm ebenfalls für das private Gebet geöffnet.
Wir weisen jedoch besonders auf die nötigen Hygieneregeln auch beim Besuch der Kirchengebäude hin. 
• Für die Familien und insbesondere für unsere Kommunionkinder werden zur Zeit noch eigene Angebote erarbeitet, die per E-Mail zugeschickt werden und bei Leonie Gosselke(leonie.gosselke@web.de) angefordert werden können. 
Kindgerechte Angebote finden sich auch auf den Seiten des Deutschen Katecheten-Vereins und des Erzbistums Köln:
www.katecheten-verein.de/de/aktuelles/biblische-unterstuetzung-in-zeiten-von-corona-dkv-bietet-sonntagsblaetter-zum-kostenlosen-download/
www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/familie_und_kinder/erstkommunion/koki-bibelchallenge
• Zum Palmsonntag wird eine Sonderausgabe der Pfarrnachrichten erscheinen, die Gedanken und Anregungen zur Karwoche und zum Osterfestenthalten wird. 
Diese Pfarrnachrichten sollen in den Bäckereien, Lebensmittelläden und Kirchen im Stadtgebiet ausliegen.
• Es gibt eine Vielzahl von Ideen und Initiativen, um sich in dieser Zeit solidarisch zu zeigen (singen, klatschen usw.). Wir empfehlen in ökumenischer Gemeinschaft, täglich um 19:30 Uhr eine brennende Kerze ins Fenster zu stellen, um dann miteinander und füreinander ein Vaterunser zu beten.
• Das Seelsorgeteam steht Ihnen selbstverständlich für Gespräche (auch telefonisch) und die Spendung der Sakramente - unter den nötigen Bedingungen - zu Verfügung. 
• Falls konkrete und praktische Hilfe nötig wird, melden Sie sich bitte bei uns. 
• Aktuelle Informationen finden Sie ständig auf unseren Homepages:
www.pastoralverbund-warstein.de und www.pastoralverbund-moehnetal.de

Hoffen wir, dass diese Ausnahmesituation unser Leben nicht zu lange bestimmen wird. 

Bleiben wir im Gebet miteinander verbunden, achten wir aufeinander und: Bleiben Sie gesund. Gott segne Sie!

Für das Pastoralteam

Markus Gudermann, Pfr.


16. März 2020, 10:30 Uhr:

Der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat am 13. März mit einem Erlass die Kommunen angewiesen, die Durchführung aller öffentlichen Veranstaltungen zu untersagen. Dies betrifft Veranstaltungen, unabhängig von der erwarteten Zahl an Besucherinnen und Besuchern. Mit einer Allgemeinverfügung hat die Stadt Warstein diese verpflichtende Erlassvorgabe bis auf weiteres unmittelbar umgesetzt, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung setzen wir als katholische Kirche im Pastoralen Raum Warstein diese Verfügung ab sofort um.

Auch das Erzbistum Paderborn hat von Montag, 16. März, an und bis auf weiteres, die Absage aller öffentlichen Veranstaltungen verfügt.

Das bedeutet:

  • Alle öffentlichen Messfeiern, Gottesdienste, Veranstaltungen und Sitzungen fallen bis auf weiteres aus.
    Pfarrheime und alle kirchlichen Einrichtungen bleiben geschlossen.
  • Die Kirchengebäude bleiben aber zu den üblichen Gottesdienstzeiten für das persönliche Gebet geöffnet.
  • Beerdigungen können nur noch unmittelbar auf dem Friedhof im Familienkreis stattfinden.
    Seelenämter sowie Totengebete am Vorabend der Beisetzung müssen entfallen.
  • Taufen und Trauungen sollen möglichst verschoben werden.
  • Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung und sind wie gewohnt über Telefon oder E-Mail erreichbar.
    Wir weisen auch auf die Telefonseelsorge (0800/111 0 111) hin, die sich speziell auf die Corona-Krise eingestellt hat.
  • Die Priester werden privat an jedem Tag der Woche mindestens eine hl. Messe im Pastoralen Raum in den Intentionen aller Gläubigen feiern.
    Es besteht außerdem die Möglichkeit, Gottesdienste im Fernsehen und Internet mitzufeiern. Eine gute Übersicht bieten z.B. Bibel-TV und katholisch.de.
  • Die Vorbereitung auf die Erstkommunion wird ausgesetzt.
    Die Feiern der Ersten Hl. Kommunion - wie bereits die Firmungen - müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
  • Die Pfarrbüros sind für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Sekretärinnen sind jedoch zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch, per E-Mail und postalisch erreichbar.

Wir sind betroffen und traurig, dass diese Maßnahmen getroffen werden müssen. Sie dienen insbesondere dem Schutz unserer älteren und kranken Mitmenschen. Es ist ein Zeichen der Solidarität und der Nächstenliebe, wenn wir diese doch gravierenden Einschränkungen auf uns nehmen.

Bitte bleiben wir im Gebet verbunden.

Für das Pastoralteam

Markus Gudermann, Pfr.

Update: 14. März

An diesem Wochenende finden im Pastoralen Raum Warstein alle Gottesdienste wie geplant statt - Informationen zu den kommenden Tagen folgen zeitnah.

Ihr und Euer Pastoralteam

Diese Nachricht vom Erzbistum Paderborn hat uns soeben erreicht:

"In Anbetracht der Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von SARS-CoV-2 (Corona-Virus) gibt das Erzbistum Paderborn im Hinblick auf die Feier von Gottesdiensten bekannt:

Die derzeit angeordneten oder empfohlenen Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von SARS-CoV-2 (Corona-Virus) stellen einen schwerwiegenden Grund im Sinne des can 1248 § 2 CIC dar, der die Gläubigen kraft kirchlichen Rechts von der Verpflichtung zur Teilnahme an der Eucharistiefeier an Sonn- und kirchlichen Feiertagen (sog. "Sonntagspflicht", can.1248 CIC) entbindet. Den Gläubigen wird für diesen Fall das persönliche Gebet oder das Gebet in der Familie in besonderer Weise nahegelegt.
Die Entscheidung, ob Eucharistiefeiern und andere Gottesdienste abzusagen sind, ist vor Ort von den Verantwortlichen in Abstimmung mit den zuständigen staatlichen bzw. kommunalen Stellen zu treffen.

Paderborn, 14. März 2020

Alfons Hardt
Generalvikar"

Ursprüngliche Nachricht: 13. März

Ab sofort werden alle Firmungen, die bis Ostern geplant waren, im Erzbistum bis auf weiteres verschoben, um der Ausbreitung des Virus durch die Zusammenkunft von Menschen aus unterschiedlichen Regionen sowie Generationen und durch die verstärkte körperliche Berührung (Salbung) nicht Vorschub zu leisten.

Im Schreiben unserer Verantwortlichen aus dem Pastoralteam heißt es dazu: "... Erzbischof Becker hat heute Morgen (13.03) verfügt, dass alle Firmungen im Erzbistum, zunächst im Zeitraum bis Ostern, nicht stattfinden können.

Drei wesentliche Gründe nehmen darauf Einfluss:
1) In einer - wie zu erwarten - vollbesetzten Kirche würden auch viele Personen aus Risikogruppen sitzen, die zu schützen sind.
2) Durch die Anreise von auswärtigen Gästen aus unterschiedlichen Regionen entsteht eine hohe Mobilität, auf die derzeit, aufgrund aller behördlicher Empfehlungen, unbedingt verzichtet werden sollte.
3) Bei der Firmspendung kommt es unvermeinbar zum direkten Körperkontakt zwischen Bischof und Firmling durch die Salbung mit dem Chrisamöl auf der Stirn der Jugendlichen.

Neben der Firmfeiern sagen wir auch den heutigen Abend der Versöhnung in Warstein, den Nachholtermin für die Teilnehmer der Rüthener Skifreizeit am kommenden Mittwoch und natürlich die Proben für die Firmfeiern in der kommenden Woche ab.

Wie geht es nun weiter? Die derzeitige Entwicklung der Corona-Ausbreitung lässt zum jetztigen Standpunkt keinerlei zuverlässige Planung zu, eine Entspannung der Situation ist vorerst nicht abzusehen. Von daher können die Firmfeiern heute nur auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Wir bleiben im engen Austausch mit dem Erzbistum, um möglichst zeitnah Ersatztermine zu vereinbaren. Wir werden uns melden, sobald wir dazu erste Informationen haben und in eine neue Planung einsteigen können. Jedoch bitten wir um Verständnis, dass wir die weitere Entwicklung abwarten müssen und hier sicher nicht bald tätig werden können.

Am Ende bleibt nur eines zu wünschen: Bleibt gesund!"

Auch der für morgen (14.3.) geplante Tauferinnerungsgottesdienst der Kommunionkinder wird nicht wie geplant stattfinden. Zum Thema "Erstkommunionfeiern" können wir im Moment noch nichts sagen! Wir halten Sie aber auf dem Laufenden!

Weitere kurzfristige Informationen erfahren an dieser  Stelle!

Hinweise zum Umgang mit Weihwasser und dem Friedensgruß sind auf der Homepage des Erzbistums bereits Ende Februar veröffentlicht worden und aktuelle Meldungen können hier nachgelesen werden!

Wir wünschen Ihnen allen Gottes Segen und bleiben Sie gesund!

""