Aktuelles

"Leben als Geschenk"

Foto: Julian Berner

Im Hospizkreis der Caritas Warstein engagieren sich zurzeit ca. 20 Mitarbeiterinnen. Alle sind in einem Qualifizierungskurs auf ihren Dienst vorbereitet worden und unterliegen der Schweigepflicht. Wir begleiten Menschen, die schwer erkrankt oder sterbend sind. Dabei sind wir nicht nur für die Betroffenen da, sondern unterstützen auch die Zugehörigen (Familie, Freunde) in dieser schwierigen Lebenssituation. Jede*r kann sich an uns wenden, Herkunft und Religion spielen dabei keine Rolle. Das gilt ebenso für den offenen Trauertreff, der jeweils am 1. Montag im Monat stattfindet und von unseren Trauerbegleiterinnen Anna Berner und Margret Weber-Laumann begleitet wird.

„Normalerweise“ hört man in der Öffentlichkeit nichts von unserer Arbeit. Das war in diesem Jahr anders, denn wir waren im Oktober Ausrichter des Welthospiztages. Alle zwei Jahre organisieren die Hospizinitiativen des Kreises Soest eine Gemeinschaftsveranstaltung, um die Idee der Hospiz- und Palliativmedizin ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Unter dem Thema „Leben als Geschenk“ hatten wir neben Text- und Musikbeiträgen auch Gäste eingeladen, die aus unterschiedlichen Perspektiven (Pflegedienste, Seelsorger, Palliativmedizinerin) von ihren Erfahrungen berichteten. Den Schlusspunkt setzten die Clowninnen Mia Mumpitz und Jule Trule, danach waren alle Gäste noch ins Gemeindezentrum eingeladen.

Kontakt/Infos unter: 0170 9440319 und www.hospizkreis-warstein.de

Susanne Heppe