Aktuelles

Warsteiner Wallfahrt nach Werl begeistert zahlreiche Pilger

 
Warstein. Am Fest Maria Heimsuchung machten sich wieder zahlreiche Wallfahrer aus dem ganzen Pastoralen Raum Warstein auf den Weg zur Basilika in Werl, dem größten Marienwallfahrtsort im Bistum Paderborn. Rund 100 Pilger zogen nach der Hl. Messe um 2 Uhr in der Alten Kirche in Warstein zu Fuß durch die Nacht. Gesang und Gebet begleiteten den Weg, bevor in Belecke an der Kreuzkapelle eine erste Rast eingelegt wurde. Mit der aufgehenden Sonne ging es weiter nach Brüllingsen, wo die Gastfamilien Jahr für Jahr die erschöpften Wallfahrer in Empfang nehmen und auch dieses Jahr bestens verköstigten. Über Soest wurde dann gegen Mittag Werl erreicht und damit das Ziel: Das jahrhunderte alte Marienbildnis der Gottesmutter. Zusammen mit hunderten anderer Wallfahrer aus der ganzen Diözese wurde dann in einem feierlichen Gottesdient das Patronatsfest der Basilika eröffnet.
Zur nächtlichen Messfeier der Warsteiner Pilger kamen neben Vikar Schröder und den Diakonen Ludger Althaus und Friedhelm Schannath auch mit dem Bus und eigenen PKW´s zahlreiche Pilger aus allen Gemeinden des pastoralen Raumes Warstein nach. Auch diese Wallfahrt war wieder geprägt von einem guten Miteinander, unzähligen Gesprächen und Begegnungen und nicht zuletzt war sie ein Zeichen des persönlichen Glaubens in einer für die Kirche im Ganzen nicht einfachen Zeit. Unter dem Motto: "Wohin sollen wir gehen - Du Herr hast Worte des ewigen Lebens!"drückte sich dieser Glaube an das ewige Leben auch in diesem Jahr durch die Wallfahrt aus.
Ausreichend Zeit für ein gemütliche Abendessen in Werl und ein Eis zwischendurch blieb für die Pilger ebenso wie für die notwendigen Ruhepausen. Dieses Fest des Glaubens endete am Sonntagabend. Gegen 19.00 Uhr wurden die Pilger nach rund 60 km Fussweg wieder in Warstein begrüßt und in der Petruskirche mit feierlichem Glockengeläut, festlichem Orgelspiel und imposantem Gesang wieder in Empfang genommen.
Hoch zufrieden dankte das 15 köpfige Team des Arbeitskreises allen Teilnehmern und freut sich schon jetzt auf die Warsteiner Werl Wallfahrt 2020. 
 
Fotos: Jürgen Kösters / Klaus Schrewe