Aktuelles

40 Jahre für die Kirchenmusik

Heinz-Helmut Schulte begeht Dienstjubiläum

Der hauptamtliche Kirchenmusiker der katholischen Kirche im Pastoralverbund Warstein, Heinz-Helmut Schulte, hat jetzt sein 40 jähriges Dienstjubiläum begangen. Mit einem Hochamt in der St. Pankratius-Kirche, das von einer Gastchoralschola aus Hagen musikalisch gestaltet wurde, begann der Festtag für Schulte. Anschließend wurde mit Musikern, Chorsängern und Organistenkollegen im Gemeindezentrum gefeiert. Pfarrer Markus Gudermann ging in seiner Laudatio auf den großen Stellenwert der Kirchenmusik im Pastoralverbund ein und unterstrich, dass Heinz-Helmut Schulte daran "ganz wesentlichen Anteil" habe. Dabei gelte es nicht zu vergessen, dass ein Großteil der Arbeit von Schulte im Verborgenen liegt: "Die kirchenmusikalische Vorbereitung der Gottesdienste, die Organisation und Durchführung von Konzerten und Großprojekten und die Pflege der Instrumente im Pastoralverbund liegen dabei in Schultes Hand", so Pfarrer Gudermann. Im Namen der Gemeinden dankte er für den treuen Dienst, "der nicht nur die für die Kirchenmusik, sondern auch für das kulturelle Programm der Stadt Warstein eine große Bedeutung habe." Schulte selbst blickte in seinen Dankesworten auf die 40 Jahre in Warstein zurück. Bei aller Veränderung in der kirchlichen und der kulturellen Landschaft konnte in dieser Zeit vieles entwickelt werden und dies habe 2014 mit der dauerhaften Errichtung einer kirchenmusikalischen Leuchtturmstelle in Warstein durch das Erzbistum Paderborn eine besondere Würdigung erfahren. Für ihn sei dabei die Freude an der Arbeit mit Menschen stets besonderer Antrieb und Motivation gewesen.

Foto: Diakon Althaus - Text: Vikar Schröder